FIRMENSEMINARE > CHANGE MANAGEMENT

CHANGE MANAGEMENT

- Sicher führen und motivieren in Zeiten der Veränderung

Veränderungen im Unternehmen gelingen nur, wenn sie mit den Menschen vollzogen werden, die innerhalb dieser Organisation wirken. Nur sie können neue Strukturen mit Leben erfüllen – oder durch Widerstand den Changeprozess zum Kippen bringen.

 

Ziel des Seminars:

Die Seminarteilnehmer lernen den Changeprozess unter Berücksichtigung der systemischen Prinzipien aus den unterschiedlichen Ebenen heraus zu betrachten. Sie können anhand der ihnen zur Verfügung gestellten Tools zur Vorbereitung und Begleitung des Changeprozesses das eigene Verhaltensrepertoire erweitern und Erfolgschancen, Probleme und Risiken identifizieren, um erfolgreich den Prozess zu begleiten.

 

Inhalte:

  • Was ist Change Management?
  • Systemische Prinzipien in Organisationen
  • Changeprozesse – der Handwerkskoffer
  • Mitarbeiter durch den Prozess der Veränderung begleiten
  • Kommunikations- und Handlungskompeten von Führungskräften unter besonderer Berücksichtigung des Changeprozesses
  • Konfliktawareness in Veränderungsprozessen
  • Die Führungskraft in Changeprozessen als Konfliktmanager

 

Konfliktawareness - Führungskompetenz in Changeprozessen

Selbstreflektorische Arbeit, praktische Übungen und das Kennenlernen strategischer Werkzeuge zur Begleitung und Unterstützung der Mitarbeiter in Konfliktsituationen ermöglichen es den Teilnehmern, gruppendynamische Prozesse zu identifizieren, präventiv zu arbeiten und Widerstände im Vorfeld abzubauen.

Das optional buchbare Zusatzmodul bietet Führungskräften, die sich in aktuellen Umbruchsituationen befinden oder kurz davor stehen, die Möglichkeit, Fälle aus ihrem Arbeitsalltag unter supervisorischer Begleitung aufzuarbeiten.

 

Ziel des Seminars:

Aufgrund der theoretischen Kenntnisse, werden die Teilnehmer in der Lage sein, Konfliktpotenzial im Vorfeld zu erkennen und präventiv gegenzusteuern. Sie erkennen die systemischen Zusammenhänge in ihrem eigenen Arbeitsumfeld, sind sich ihrer eigenen systemischen Position und den damit erforderlichen Kompetenzen als Führungskraft bewusst. Innerhalb des Seminars werden sowohl interne als auch externe Tools zur Konfliktbewältigung vorgestellt, so dass die Teilnehmer in der Lage sind, selbstständig zu entscheiden, ob und in welchem Umfang sie in den Konfliktprozess eingreifen müssen, bzw. unter welchen Umständen es zwingend erforderlich ist, Unterstützung von externen Stellen anzufordern (z. B. Mediatoren, Supervisoren, Betriebs- oder Personalrat, Suchtberatungsstellen).

 

Inhalte:

  • Konfliktpotenzial in Umbruchsituationen
  • Systemische Prinzipien in Organisationen
  • Kommunikations- und Handlungskompetenzen in Changeprozessen
  • Mediation - eine systemische Disziplin
  • Die Führungskraft als Konfliktmanager
  • Highlight - Sind Sie und Ihr Team gut aufgestellt?
    Einblick in die systemische Aufstellungsarbeit

 

Gern können Sie über unser Kontaktformular die Seminarinhalte und mögliche, sinnvolle Kombinationsmöglichkeiten anfordern.

 

It is not the strongest of the species that survive, nor the most intelligent. It is the one most adaptable to change.

 

Charles Darwin

 

 

<<< Seitenanfang

 

ALLG. INFORMATIONEN   RÜCKKEHRGESPRÄCHE   TRENNUNGSGESPRÄCHE   INTERVIEWTECHNIKEN   IMAGETRÄGER DES UNTERNEHMENS   BUSINESS ETIKETTE   CHANGE MANAGEMENT   RESSOURCEN MANAGEMENT   COACHING   KONFLIKTMANAGEMENT   SOUVERÄNE ABWEHRSTRATEGIEN   MITARBEITERFÜHRUNG   TEAMBUILDING   KOMMUNIKATIONSTRAINING